Von der Schweizer Präzisionsuhr zum einzigartigen Unikat

Für die mechanischen Uhren wählt Jochen Benzinger hochwertige Schweizer Uhrwerke. Alle Rohwerke werden sorgfältig und in aufwändiger Handarbeit umgebaut und veredelt. Schönste dekorative Teile werden dank der Skelettierung sichtbar. Gravierte Verzierungen, flammgebläute Schrauben, Zifferblätter mit original Breguet-Frost-Finisch werden vom erfahrenen Kunsthandwerker von Hand gefertigt, da nur diese fachmännische Arbeit des Experten die gewünschte Qualität und Präzision bietet. Die von Benzinger ausgewählten qualitativ äusserst hochwertigen mechanischen Schweizer Uhrwerke garantieren Freude am Schmuckstück für viele Jahre.

Das Handwerk

Guillochieren ist die Weiterentwicklung des königlichen Handwerks “Kunstdrechseln”. Aus den Drechselmaschinen entwickelten Uhrenkünstler die wunderschönen Guillochiermaschinen, mit denen auch Breguet seine einzigartigen, typischen Zifferblätter geschnitten hat. Handguillochierte Zifferblätter sind in ihrer edlen Erscheinung heute noch immer unübertroffen. Diese seltene, historisch bedeutungsvolle Handwerkskunst findet man in allen Werken und Uhrenunikaten von Jochen Benzinger wieder.

Gravieren ist eine Kunst, die so alt ist wie die Menschheit selbst. Seit der Mensch Schneidewerkzeuge entdeckt hat, wurden diese genutzt um Verzierungen an Schmuck und Gebrauchsgegenständen anzubringen. Die Evolution des Gravierens begann also weit vor einer für uns greifbaren Zeit. Albrecht Dürer verhalf mit seinen Kupferstichen und Holzschnitten dem  Gravierhandwerk im 16. Jh. zu einer neuen Blütezeit. Mit denselben Werkzeugen wie Dürer kreiert Jochen Benzinger heute noch, als einer der wenigen Spezialisten der Gravierkunst, handwerkliche Meisterwerke mit historischer Seele.

Skelettieren ist eine Veredelungsmethode, um geschlossenen Uhrwerken einen neuen, individuellen Charakter zu verleihen. Teile des Uhrwerks werden mittels einer Goldschmiedesäge entfernt, um den direkten Blick in und durch das mechanische Uhrwerk zu offenbaren. Der Blick auf das Uhrwerk wird in allen Modellen durch einen Saphirglasboden ermöglicht. Die eingebrachte kreative Energie von Jochen Benzinger bekommt dadurch eine offensichtliche Transparenz und seine erlesene Handwerkskunst zeigt sich dem Betrachter in ihrer formvollendeten Schönheit.